Hintergrund

Elvis‘ Papa ist Pflegevater, Besserwisser, Dickkopf, Frechdachs, Comic-Zeichner und der unerschütterlichen Überzeugung, dass das Wohl des Kindes in der Kinder- und Jugendhilfe oberste Priorität haben muss!

Als Pflegevater erlebt er immer wieder, wie periphere Themen – z.B. die Lebenssituation der Herkunftsfamilie, Budget-Diskussionen oder persönliche Befindlichkeiten am Hilfeplan beteiligter Personen – in den Mittelpunkt des Hilfesystems rücken. In der Folge fehlt es dem Kind an dringend notwendiger Unterstützung weil die konkrete, individuell auf seine Bedürfnisse und Ressourcen abzustimmende, Hilfe in den Hintergrund gedrängt wird.

In frechen Comics und kurzen Geschichten macht Elvis‘ Papa aufmerksam auf die großen und kleineren Hürden, die die Betreuung von Pflegekindern im Alltag unnötig erschweren.

Dieser Blog soll ein Beitrag sein zur dringend notwendigen, aktiven öffentlichen Diskussion über eine inklusive, d.h. Vielfalt willkommen heißende, Ausrichtung der Kinder- und Jugendhilfe.
 

Hinweis: Die Geschichten in den Beiträgen haben sich so oder so ähnlich tatsächlich zugetragen. Die Namen der beteiligten Personen wurden verändert.